Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Company Name
Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

Netzwerken, Präsentieren und voneinander Lernen stehen am 18. Mai beim Klimaschutztag der Klimaschutz-Unternehmen und seines Mitglieds Viessmann im Fokus. Unter dem Motto „Klimaneutralität: Praxis, Potenziale, Perspektiven“ diskutieren Gäste aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft in Fachforen die zentralen Fragen. Anmeldungen für den Klimaschutztag sind ab sofort möglich. Mehr dazu und zu weiteren Themen in dieser Newsletter-Ausgabe.

Viel Freude beim Lesen!

Ihr
Team von Klimaschutz-Unternehmen e. V.


Jetzt anmelden zum Klimaschutztag am 18. Mai bei Viessmann

Das lange Warten hat ein Ende. Am 18. Mai findet unser Jahreshighlight – der Klimaschutztag – statt. Hierzu laden wir zusammen mit Gastgeber und KSU-Mitglied Viessmann nach Allendorf (Eder) in Hessen ein. In Fachforen diskutieren Macherinnen und Macher aus dem betrieblichen Klimaschutz: von Circular Economy über den EU Green Deal, Klimaschutz in der betrieblichen Praxis, Green PPAs bis zu Dekarbonisierungs-strategien. Beim Klimaschutztag präsentieren sich auch Green Startups, die auf innovative und wirtschaftlich tragfähige Weise Lösungen für Umwelt, Ökologie und Nachhaltigkeit entwickeln. Zur Anmeldung und weiteren Informationen hier.  

Energiekrise: Betrieblicher Klimaschutz zum Selbermachen

Deutschland steht unter enormen Druck angesichts der Energiekrise und der Abhängigkeit von russischen Rohstoffimporten. Zudem plant die EU, Gasimporte aus Russland perspektivisch drastisch zu reduzieren. EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen ruft dazu auf, „unabhängiger zu werden von russischem Gas, überhaupt von fossilen Brennstoffen, indem wir Energie sparen.“ Hier setzt auch die Bundesregierung an. Wie sich für Unternehmen jetzt schnell und effizient Energie einsparen lässt und Klimaschutzmaßnahmen im Betrieb umsetzen lassen, erfahren Sie in unseren Erfolgsrezepten

Diskussionsrunde „Green Cities 2035“ mit KSU-Vorstandsmitglied Annika Roth 

Mit welchen Maßnahmen versuchen die Kommunen schneller klimaneutral zu werden? Auf diese und weitere Fragen gibt die Online-Auftaktveranstaltung „Green Cities 2035: Klimaneutrale Kommunen mit neuen Allianzen“ Antworten. Als Diskutantin mit dabei ist KSU-Vorstandsmitglied Annika Roth. Veranstalter ist die Heinrich-Böll-Stiftung in Kooperation mit den Klimaschutz-Unternehmen und dem Deutschen Institut für Urbanistik. Termin: 24. März, 18-20 Uhr. Zur Anmeldung hier

KSU-Geschäftsführer Philipp Andree bei „Unternehmergespräch Energie“

Die „Wirtschaftsförderung Region Goslar“ macht am 24. März eine Onlineveranstaltung zum Thema „Klimaneutralität in Unternehmen“. Mit dabei sind auch die Klimaschutz-Unternehmen. KSU-Geschäftsführer Philipp Andree stellt die Aktivitäten unseres Verbands vor und unser Kooperationspartner IMF spricht über nachhaltige, effiziente Energiekonzepte. Ein weiterer Vortrag widmet sich der Frage: „Wo spare ich CO2 in meinem Unternehmen ein?“ Termin: 24. März, 15-17 Uhr. Zur Anmeldung hier


Aus den Klimaschutz-Unternehmen
Heinz-Glas meldet Alarmstufe Rot

Unser Mitglied Heinz-Glas schlägt zusammen mit weiteren Unternehmen der fränkischen Glasindustrie Alarm. Der Grund: Die hohen Energiepreise, die mittlerweile zu einem bedrohlichen „Existenzkampf“ führen. Insbesondere die Grundstoffindustrie war bereits im vergangenen Jahr von den hohen Energiepreisen betroffen. In einem Video, macht u.a. Carletta Heinz, Inhaberin und CEO von Heinz-Glas, auf ihre schwierige Lage aufmerksam. 
Neumarkter Lammsbräu tritt Sciene Based Targes Initiative bei

Als erster deutscher mittelständischer Lebensmittelhersteller ist unser Mitglied Neumarkter Lammsbräu der Science Based Targets Initiative (SBTi) beigetreten. Der Beitritt ist Teil ihrer „Klimastrategie 2.0“, die sie im Rahmen unseres Projekts „Wege zum klimaneutralen Unternehmen“ mit wissenschaftlicher Begleitung durch das Fachgebiet Umweltgerechte Produkte und Prozesse (upp) der Universität Kassel entwickeln. Mehr in einer Pressemitteilung und der aktuellen Podcast-Folge von Neumarkter Lammsbräu. Für die zweite Runde des Projekts ab 1. Mai gibt es noch freie Plätze. Informationen dazu hier.

Boehringer Ingelheim: Lagerhaltung und Versand von Arzneimitteln jetzt klimaneutral

Seit Anfang dieses Jahres ist die Lagerhaltung und der Versand von Arzneimitteln unseres Mitglieds Boehringer Ingelheim klimaneutral. Mit der Optimierung seiner Lieferketten zu mehr Umweltschutz setzt das Unternehmen ein weiteres zukunfts-weisendes Zeichen im Rahmen seiner neu formulierten Nachhaltigkeitsstrategie „Sustainable Development – For Generations”. Mehr…
Höhere CO2-Gutschriften für Kunden durch Low Carbon ZINQ

Unser Mitglied ZINQ verfolgt konsequent seine Dekarbonisie-rungsstrategie. Zahlreiche Maßnahmen wurden dazu rund um den Einsatz und Verbrauch von Zink umgesetzt. Die Kunden profitieren von höheren Gutschriften auf ihre ZINQ-CO2-Konten. „Im Rahmen unserer Cradle to Cradle-Selbstverpflichtung setzen wir hier ein weiteres Zeichen in Richtung Zirkularität und Dekarbonisierung von ZINQ Prozessen und Produkten“, erklärt Lars Baumgürtel, geschäftsführender Gesellschafter der ZINQ-Gruppe. Mehr…
IKEA: Auf dem Weg zum kreislauforientierten Unternehmen

Vom 19. März bis 31. Mai können Kunden von IKEA ihre alten Bettdecken und Kopfkissen in 14 ausgewählten Einrichtungs-häusern in Deutschland abgeben. Die gebrauchten Produkte werden nach Abgabe von Partnerbetrieben fachgerecht gereinigt und direkt vor Ort für die Produktion neuer Bettdecken und Kopfkissen wiederverwendet. Das Ziel der Aktion ist, u.a. ein größeres Bewusstsein für die Chancen der Kreislaufwirtschaft zu schaffen. In acht Jahren will IKEA Produkte ausschließlich aus erneuerbaren und recycelten Materialien herstellen. Mehr… 

Aldi Süd positioniert sich gegen Entwaldung der Amazonas-Region

Ab Sommer findet sich im Sortiment von unserem Mitglied Aldi Süd sowie seines Schwesterkonzerns Aldi Nord kein Rindfleisch aus Brasilien wieder. Aldi positioniert sich damit gegen die Entwaldung der Amazonas-Region für Weideland. Zugleich löst das Unternehmen einen wesentlichen Teil seines Tierwohl-Versprechens ein. So setzt Aldi zukünftig konsequent auf Fleisch aus deutscher Herkunft. Mehr…

Essity für erfolgreiche Zusammenarbeit mit Lieferanten ausgezeichnet 

Bis 2030 will das Hygiene- und Gesundheitsunternehmen Essity seine Scope 3 Emission um 18 Prozent reduzieren und im Jahr 2050 klimaneutral sein. Um dieses Ziel zu erreichen, kooperiert das Unternehmen eng mit seinen Lieferanten. Für dieses Engagement wurde Essity nun von der globalen Non-Profit-Umweltorganisation CDP als sogenannter „Supplier Engagement Leader“ ausgezeichnet. Mehr…

SchwörerHaus setzt auf Klimaschutz in der Ausbildung

Ein zentraler Bestandteil der Ausbildung bei unserem Mitglied SchwörerHaus ist die Beteiligung der Auszubildenden an sogenannten GreenCard-Projekten. Das Besondere, durch die Projekte können die Auszubildenden ein Bewusstsein für den nachhaltigen Umgang mit Ressourcen entwickeln sowie Verantwortung sowohl für das Unternehmen als auch für die Umwelt übernehmen. Zugleich wird die Energieeffizienz verbessert wie etwa beim Projekt Druckluft-Detektive. Worüber Sie über diesen Link mehr erfahren. 


Klimaschutz-Unternehmen in den Medien
Pheonix Contact zu technischen Lösungen, um die Folgen der Klimakrise einzudämmen

Über die Herausforderungen der Industrie in Bezug auf den Klimawandel und Lösungen für den Weg in eine CO2-neutrale Zukunft spricht Dr. Frank Possel-Dölken, Chief Digital Officer unseres Mitglieds Pheonix Contact, in der Tageszeitung Die Welt. Im Interview berichtet Possel-Dölken, welche Möglichkeiten es gibt, um regenerative Energien effizienter zu machen sowie über die Akzeptanz von Elektroautos. Zum Interview…  

Von den Kooperationspartnern
Online-Seminar: Die Circular Economy im industriellen Mittelstand

Wie gelingt zirkuläres Wirtschaften in Unternehmen? Mit dieser Frage setzt sich das Online-Seminar mit unserem Kooperationspartner Eolos GmbH auseinander. Neben der Vorstellung der grundlegenden Prinzipien zirkulären Wirtschaftens durch Eolos-Geschäftsführer Henri Cuin, berichtet die Hager Group, wie sie diese in der Praxis umsetzt. Termin: 26. April, 10-11 Uhr. Mehr…

News von außerhalb 
Zentrale Wasserstoff-Webseite der Bundesregierung gestartet 

Bei der Umsetzung der Energiewende ist Wasserstoff von Bedeutung. Eine neue Internetpräsenz der Bundesregierung bündelt erstmals ressortübergreifend Informationen zum Thema Wasserstoff im Rahmen der Nationalen Wasserstoffstrategie. Auf der „Lotsenstelle Wasserstoff“ finden sich Fördermöglichkeiten des Bundes sowie Serviceangebote zum Beispiel wie eine gezielte Beratung zur Förderung von Innovationen und Investitionen im Bereich Wasserstoff gelingt. Mehr…

Stellenanzeigen 
Gestalten Sie als Nachhaltigkeitsmanager/in aktiv die Energiewende

Die Energiedienst-Gruppe ist eine regional und ökologisch ausgerichtete deutsch-schweizerische Aktiengesellschaft. Momentan entwickelt sie sich vom reinen Energieversorger zum umfassenden Energiedienstleister. Bewerben Sie sich jetzt unter: Nachhaltigkeitsmanager (m/w/d) 

Mehr von uns? Hier geht es lang:

Klimaschutz-Unternehmen e. V. 
Domstraße 8 | 14482 Potsdam
Tel.: +49 (0) 331 / 27 36 18 36

Mail
|
Homepage | Twitter | LinkedIn

Klimaschutz-Unternehmen e. V. ist ein branchenübergreifendes Unternehmensnetzwerk der deutschen Wirtschaft, das sich mit innovativen Lösungen für das Erreichen der klimapolitischen Ziele Deutschlands einsetzt.

Redaktion: Florian Beißwanger, Nina Goßlau, Philipp Andree

ImpressumDatenschutz



Wenn Sie diese E-Mails (an: philipsen@klimaschutz-unternehmen.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

 

Klimaschutz-Unternehmen e. V.
Domstraße 8
14482 Potsdam
Deutschland

+4933127361836
presse@klimaschutz-unternehmen.de
www.klimaschutz-unternehmen.de