Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Company Name
Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

mit dem Krieg in der Ukraine durchlebt die Debatte über die Transformation unserer Wirtschaft einen Paradigmenwechsel. Energiesicherheit und Diversifizierung der Importe müssen der Situation angepasst werden. Massiver Ausbau der erneuerbaren Energien sowie dekarbonisierte Produktionsprozesse, Technologien und Geschäftsmodelle stehen jetzt im Fokus. Um diese Themen und vieles mehr wird es bei unserem Klimaschutztag am 18. Mai bei Viessmann gehen. Darüber und über weitere Neuigkeiten berichten wir in dieser Newsletter-Ausgabe. 

Viel Freude beim Lesen und schöne Ostern wünscht 

Ihr
Team von Klimaschutz-Unternehmen e. V.


Klimaschutz-Unternehmen suchen neue Vorreiter

Bis 31. Juli können sich Unternehmen als Klimaschutz-Unternehmen bewerben. Das Bundeswirtschaftsministerium, das Bundesumweltministerium sowie der Deutsche Industrie- und Handelskammertag fordern zum Mitmachen auf. Teilnehmen können Firmen aller Größen und Branchen, die Klimaschutz, Umweltschutz oder die Anpassung an den Klimawandel als strategisches Unternehmensziel verfolgen. Zum Online-Check und weiteren Informationen hier

Jetzt anmelden zum Klimaschutztag am 18. Mai bei Viessmann

Die Klimaschutz-Unternehmen laden zusammen mit Mitglied Viessmann zum Klimaschutztag nach Allendorf (Eder) in Hessen ein. Zum Motto „Klimaneutralität: Praxis, Potenziale, Perspektiven“ sprechen u.a. Wirtschafts- und Klimaschutzminister Robert Habeck, Fridays for Future-Sprecherin Johanna Buchmann und Viessmann-CEO Maximilian Viessmann. In Fachforen berichten Macher aus dem betrieblichen Klimaschutz: von Circular Economy über den EU Green Deal, Klimaschutz in der betrieblichen Praxis, Green PPAs bis zu Dekarbonisierungsstrategien. Außerdem pitchen Green-Startups bei einem Contest ihre Geschäftsmodelle für Umwelt, Ökologie und Nachhaltigkeit. Anmeldungen sind bis 6. Mai möglich. Programm, Anmeldung sowie weitere Informationen hier.  

KSU-Kennenlerngespräch mit BMWK-Staatssekretär Udo Philipp 

Am 29. März waren Jörg Schmidt, Vorsitzender der Klimaschutz-Unternehmen, und KSU-Geschäftsführer Philipp Andree zu Gast im Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK). Eingeladen hatte dazu Staatssekretär Udo Philipp. Das Gespräch fand in Krisenzeiten statt und entsprechend ging es vordergründig um Chancen und Herausforderungen der Unternehmen bei der Dekarbonisierung, der Energiesicherheit und der Energieeffizienzsteigerung. Die Klimaschutz-Unternehmen konnten in diesem Kontext den Verband und die vorbildhaften Leistungen der Mitglieder und Kooperationspartner vorstellen.  

Aktuelle EEG-Novelle verschenkt wichtige Potenziale

Vergangene Woche hat die Bundesregierung eine Kabinettsvorlage zur Novellierung des EEG und Windenergie-auf-See-Gesetzes zum Vorantreiben der Energiewende vorgelegt. Anlässlich dazu veröffentlichte die Marktoffensive Erneuerbare Energien ein Positionspapier. Es zeigt wichtige Stellschrauben auf, wo weiterer Handlungsbedarf nötig ist, um den Ausbau der Erneuerbaren großflächig voranzutreiben. Die Pressemitteilung finden Sie hier, ein vorab erschienener Artikel von Energate Messenger ist hier abrufbar.  

Online-Seminar der Marktoffensive zu Corporate Green PPAs

Die Marktoffensive Erneuerbare Energien lädt zur Vorstellung des neuen Vertragsleitfadens zu Corporate Green PPAs für Unternehmen und EE-Betreiber ein. Der Leitfaden soll Marktteilnehmern ein tieferes Verständnis rund um Green PPAs vermitteln. Außerdem soll er Stromabnehmern und -erzeugern ermöglichen, fundiertere Entscheidungen für ihren Strombezug zu treffen. Termin: 11. Mai, 14:30-16:00 Uhr. Mehr...


Aus den Klimaschutz-Unternehmen
IKEA führt Sustainable Living Shops ein  

„Beginne einen nachhaltigeren Tag – jeden Tag“ ist das Motto unseres Mitgliedes IKEA, das seine Kunden ab sofort in 36 Einrichtungshäusern in „Sustainable Living Shops“ einlädt. Die Shop-in-Shop-Lösung zeigt allen IKEA-Kunden nützliche Alltagshelfer sowie Ideen, Tipps und Tricks für ein umweltbewussteres Leben zu Hause. Ziel des Unternehmens: Viele Menschen zu inspirieren und dabei zu unterstützen, alltäglich im Einklang mit der Umwelt zu leben. Mehr...
Energiedienst errichtet 83 Ladepunkte in Freiburg

Der Freiburger Stadtteil Vauban ist eines der Vorzeigeviertel Deutschlands. So verbraucht es weniger Ressourcen als andere Stadtteile. Gleichzeitig wurde in dem Viertel eine Umgebung für sozialen Zusammenhalt und gemeinschaftliche Innovationen geschaffen. Unser Mitglied Energiedienst ist in Vauban aktiv und stattete eine öffentliche Garage mit 83 Ladepunkten für E-Fahrzeuge und einem intelligenten Lademanagement aus. Mehr...
Symrise: Science Based Targets Initiative bestätigt höchsten Standard

Das nachhaltige Engagement unseres Mitglieds Symrise wurde kürzlich von der Science Based Targets Initiative (SBTi) wissenschaftlich geprüft und offiziell bestätigt. Resultat: Das Unternehmen erfüllt alle Klimaschutzziele nach wissenschaftlichen Kriterien. Symrise verpflichtet sich, die absoluten Treibhausgas-Emissionen der Scopes 1 und 2 bis 2028 um 80 Prozent im Vergleich zum Jahr 2020 zu reduzieren. Außerdem stimmt das Unternehmen zu, den absoluten Scope 3 bis 2030 um 30 Prozent zu senken – ebenfalls bezogen auf das Basisjahr 2020. Mehr...
Neumarkter Lammsbräu: Nachhaltigkeitsbericht ausgezeichnet

Der Bio-Pionier aus der Oberpfalz hat es unter die Top 3 beim Ranking der besten Nachhaltigkeitsberichte 2021 geschafft. Das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) und future e.V. bewerteten Reports von Firmen aus ganz Deutschland und kürten anschließend die Gewinner. „Mit der integrierten Berichterstattung nach GRI Standards und eingebetteter EMAS-Umwelterklärung sowie der Zuordnung zu den SDGs haben wir es geschafft, ansprechend und sehr transparent über all unsere wesentlichen Themen auch mit Blick auf den globalen Kontext zu berichten“, so Lammsbräu-Nachhaltigkeitsbeauftragte Silvia Wittl. Mehr...

Klimaschutz-Unternehmen in den Medien
Max Viessmann spricht in Podcasts über die Auswirkungen des Ukraine-Kriegs

In zwei Podcasts war Max Viessmann, CEO unseres Mitglieds Viessmann, kürzlich zu Gast. Im Wirtschaftsformat Die Stunde Null des Capital Magazins und n-tv erklärte er: „Wir können dazu beitragen, dass wir die Unabhängigkeit vom russischen Gas sicherstellen und die Ziele des Klimaschutzes trotzdem erreichen.“ Im Disrupt-Podcast des Handelsblatts forderte Viessmann: „Unser Land braucht mehr Vertrauen in seine Innovationsfähigkeit.“
ZINQ: Mit Innovationen Ressourcen einsparen

Unser Mitglied ZINQ setzt bei der Produktion auf innovative Prozesse und Produkte. Im Fokus: Materialkreisläufe schließen, die Rohstoffeffektivität steigern und den CO2-Fußabdruck senken. Welche Rolle das Projekt ReZINQ bei der Wiederverwertbarkeit von Stahl und Zink spielt und warum das Unternehmen zukünftig auf Wasserstoff statt Erdgas in seiner Produktion setzen will, erklärt Lars Baumgürtel, geschäftsführender Gesellschafter bei ZINQ, in der Serie „Spotlight Industrie – Zukunft gestalten in Nord-Westfalen“ der Initiative Industrie und der IHK Nord Westfalen. Zum Video...

Von den Kooperationspartnern
Online-Seminar: „Grüner Wasserstoff als Energiespeicher und -quelle in Unternehmen“

Grünem Wasserstoff kommt eine Schlüsselrolle bei der Einsparung von CO2-Emissionen zu. In einem kostenlosen Online-Seminar mit unserem Kooperationspartner IMF I Ingenieurgesellschaft Meinhardt Fulst GmbH diskutieren wir mit Experten die zentralen Fragen: Welche Rahmenbedingungen sind nötig, damit sich Deutschland zu einem effizienten und liquiden Markt für das Produkt Wasserstoff etablieren kann? Welche Förderungsmöglichkeiten gibt es? Termin: 24. Mai, 10:00-11:30 Uhr. Mehr…

News von außerhalb 
Weltklimareport: „Die Welt steht am Scheideweg“

Am 4. April wurde der dritte Teil des sechsten Sachstandberichts des Weltklimarats veröffentlicht. Die Botschaft: Die Zeit zu handeln ist jetzt. Konkret bedeutet das, dass die globalen Treibhausgas-Emissionen schon ab 2025 kontinuierlich sinken und in nur acht Jahren sogar um 45 Prozent reduziert werden müssen. Gelingt dies nicht, sei das 1,5 Grad-Ziel verloren. Zum aktuellen Sachstandbericht, der sich zentral mit der Frage beschäftigt, wie die Menschheit vom hohen Emissionsniveau runterkommt, gelangen Sie hier.
Studie: 91 Prozent für zügiges Vorantreiben des wirtschaftlichen Strukturwandels

In einer repräsentativen Umfrage des Bundesumweltministeriums und Umweltbundesamtes fordern 80 Prozent der Befragten einen Subventionsstopp für klimaschädliche Produkte. 91 Prozent der Befragten sprachen sich generell dafür aus, den wirtschaftlichen Strukturwandel zügig und gleichzeitig sozialverträglich voranzutreiben. Etwas mehr als die Hälfte der Studien-Teilnehmer antwortete, dass der Klimaschutz vor dem Erhalt von Arbeitsplätzen stehen sollte. Zu den Studienergebnissen hier.
DIHK-Webinar: Energiewende versus Naturschutz?

Wie kann der Ausbau der erneuerbaren Energien die Biodiversität fördern? Mit dieser Frage beschäftigt sich die Auftaktveranstaltung der Dialogreihe „Macher*innen & Problemlöser*innen“ der DIHK Service GmbH. Als Referent bei der Veranstaltung mit dabei ist Dr. Andreas Gahl, Geschäftsführer unseres Mitglieds MPG Mendener Präzisionsrohr GmbH. Termin: 29. April, 12:30-13:30 Uhr. Mehr...
Podiumsdiskussion zu „Klimaanpassung und Klimaneutralität“ in Bonn

Die Friedrich-Naumann-Stiftung lädt nach Bonn ein, um zu diskutieren, was Politik, Gesellschaft und Wirtschaft bei Klimaanpassung und Klimaneutralität leisten. Bei der Diskussion soll u.a. folgende Frage beantwortet werden: Welche konkreten Beiträge können Unternehmen zum Klimaschutz umsetzen? Auf dem Podium dabei ist u.a. Astrid Bayer, Nachhaltigkeitsbeauftragte unseres Mitglieds Provinzial. Termin: 17. Mai, 18:30-20:00. Mehr...

Mehr von uns? Hier geht es lang:

Klimaschutz-Unternehmen e. V. 
Domstraße 8 | 14482 Potsdam
Tel.: +49 (0) 331 / 27 36 18 36

Mail
|
Homepage | Twitter | LinkedIn

Klimaschutz-Unternehmen e. V. ist ein branchenübergreifendes Unternehmensnetzwerk der deutschen Wirtschaft, das sich mit innovativen Lösungen für das Erreichen der klimapolitischen Ziele Deutschlands einsetzt.

Redaktion: Florian Beißwanger, Nina Goßlau, Philipp Andree

ImpressumDatenschutz



Wenn Sie diese E-Mails (an: beisswanger@klimaschutz-unternehmen.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

 

Klimaschutz-Unternehmen e. V.
Domstraße 8
14482 Potsdam
Deutschland

+4933127361836
presse@klimaschutz-unternehmen.de
www.klimaschutz-unternehmen.de