Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Company Name
Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

extreme Temperaturen sind durch die Klimakrise schon längst Realität geworden. Der letzte Monat macht da leider keine Ausnahme: Im weltweiten Vergleich war er einer der heißesten Julis seit Beginn der Aufzeichnungen. Die Auswirkungen der Hitze auf Mensch, Natur und Umwelt rücken das Thema Anpassung an die Folgen des Klimawandels verstärkt in den Fokus. Im öffentlichen Fokus stand auch unser Mitglied Viessmann, das letzte Woche hohen Besuch aus Berlin empfing: Bundeskanzler Olaf Scholz war zu Gast in Allendorf (Eder). Scholz unterstrich bei seinem Besuch, dass Deutschland eine Vorreiterrolle beim Ausbau grüner Klimalösungen einnehmen muss. Die Klimaschutz-Unternehmen unterstützen diesen Ansatz – für eine stärkere Energieunabhängigkeit aber ebenso, um der Klimakrise massiv entgegenzuwirken. In dieser Newsletter-Ausgabe informieren wir Sie wieder umfangreich über das vielfältige Engagement unserer Mitglieder in diesen Bereichen und über vieles mehr.  

Viel Freude beim Lesen!
Ihr
Team von Klimaschutz-Unternehmen e. V.


Auszeichnung für Energie-Scout-Projekt: Erfinder Markus Mettler geehrt 

Unser Vorstandsmitglied und zugleich Technischer Betriebsleiter bei ebm-papst, Markus Mettler, wurde bei der Jahresveranstaltung des Unternehmensnetzwerk Klimaschutz für sein Engagement für die Energie-Scouts mit einer Ehrenurkunde des Bundeswirtschaftsministeriums und des DIHK in Berlin gewürdigt. Mettler ist Initiator und Ideengeber des Programms für junge Erwachsene. „Die Energie-Scouts finden in ihren Unternehmen individuelle Lösungen zum Energiesparen – mit oftmals überraschend kurzen Amortisationszeiten. Sie helfen ihren Unternehmen damit, Kosten einzusparen und die nachhaltige Transformation voranzutreiben“, so Mettler. Mehr…

Start der Green PPA Sprechstunde der Marktoffensive Erneuerbare Energien

Seit Juli gibt es ein neues Angebot der Marktoffensive Erneuerbare Energien: die Green PPA Sprechstunde. Dort können Sie all Ihre individuellen Fragen zu Green PPAs an Experten stellen. Die Sprechstunde dient der Sensibilisierung interessierter Unternehmen für deren Handlungsbedarf und die Erkennung der Potenziale von Green PPAs. Der direkte Austausch (30 Minuten) erfolgt über die jeweiligen Mitglieder der Marktoffensive. 
Übrigens: Die Marktoffensive hat ein aktuelles Factsheet mit den wichtigsten Formen von Cross Boarder PPAs veröffentlicht. Hierbei wird u. a. auf die Vor- und Nachteile eingegangen – was Unternehmen zur Entscheidungsfindung hilft. Mehr…

Aus den Klimaschutz-Unternehmen
Bundeskanzler Olaf Scholz zu Besuch bei Viessmann

Deutschlands Regierungschef Olaf Scholz besuchte am 9. August unser Mitglied Viessmann am Unternehmensstandort im hessischen Allendorf (Eder). Der Kanzler besichtigte die Fertigung hochmoderner Wärmepumpen in die Viessmann bis 2025 eine Milliarde investiert – inklusive grüner Klimalösungen. Scholz erklärte: „Ich habe Hightech und modernste Technologien gesehen, die Wärme schaffen und das Klima schützen. Dies ist ohne jeden Zweifel ein sehr wichtiges Vorhaben – nicht nur von Viessmann, sondern auch von der Bundesregierung, der Menschen und der gesamten Welt.“ Zur Pressemitteilung und einem Berichten des Handelsblatts sowie zu einem Video von Welt.

NRW-Wirtschaftsministerin Mona Neubaur bei ZINQ

Klimaschutz-Unternehmen ZINQ wurde Anfang August von NRWs Wirtschafts- und Klimaschutzministerin Mona Neubaur im Rahmen ihrer Circular-Economy-Sommertour besucht. Die Ministerin und ZINQ-CEO Lars Baumgürtel diskutierten über die Herausforderungen und Chancen der Transformation hin zu einer zirkulären Wirtschaftsweise. Bei ZINQ werden über 90 Prozent des Umsatzes bereits durch zirkuläre Produkte erwirtschaftet. Mehr…

Grohe spart jährlich 37 Millionen Plastikteile ein

Seit 2018 setzt sich Grohe das Ziel, Plastik aus seinen Verpackungen zu entfernen. Dabei verfolgt das Unternehmen strikt seine Less Plastic Initiative. Auf dem Weg plastikfreier zu werden konnte Grohe durch die Beseitigung von unnötigem Plastik in Produktverpackungen nun 37 Millionen Plastikteile pro Jahr einsparen. „Auch wenn uns die vollständige Umstellung auf plastikfreie Verpackungen bislang noch nicht möglich ist, werden wir fortlaufend den aktuellen Stand unserer Lösungen reflektieren, hinterfragen und neu evaluieren,” erklärt Jonas Brennwald, Leader LIXIL EMENA. Mehr dazu hier sowie über das Engagement des Unternehmens für plastikfreie Flüsse.

Provinzial veröffentlicht Greenprint  

Unser Mitglied Provinzial Konzern hat seinen „Greenprint“ veröffentlicht. Darin wird die Umsetzung der Nachhaltigkeitsstrategie des Unternehmens in Form einer Roadmap näher beschrieben. In der Publikation wird auch unser Projekt „Wege zum klimaneutralen Unternehmen“ aufgeführt, an dem die Provinzial teilnimmt. Das Kooperationsprojekt der Klimaschutz-Unternehmen und des Fachgebiets Umweltgerechte Produkte und Prozesse (upp) der Universität Kassel gibt es seit 2021. Zur Pilotgruppe gehören zehn Klimaschutz-Unternehmen, darunter die Provinzial. Seit Juni 2022 läuft die zweite Runde des Projekts. Mehr…

SchwörerHaus: CO2-Fußabdruck weiter gesenkt

Für ambitionierte Reduktions-Ziele hat sich unser Mitglied SchwörerHaus entschieden, um so den eigenen CO2-Fußabdruck bereits kurz- bzw. mittelfristig stark zu minimieren. Insgesamt (Scope 1 bis 3) emittierte das Unternehmen im vergangenen Jahr 11.693 Tonnen CO2e -  Umgerechnet pro Mitarbeiter ergibt dies einen Wert von 7,85 Tonnen CO2e. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum konnte die CO2-Bilanz um weitere 149 Tonnen CO2e gesenkt werden. Mehr…

Gute Ergebnisse für KSM bei EU Green Foundry Projekt

Mit guten Emissionswerten schnitt die Kokillengießerei der KSM Castings Group in Hildesheim im Rahmen des EU-geförderten Green Foundry Projekts ab. „Die Emissionsmessungen haben gezeigt, dass wir die gesetzlich vorgeschriebenen Grenzwerte weit unterschreiten und darüber freuen wir uns“, so Carlos Santos, Operations Director der KSM Castings Group. Im Rahmen des Projekts wurden unter anderem auch Fragen der Entsorgung von organisch und anorganisch gebundenen Gießereisanden betrachtet und verglichen. Mehr…

Peter Blenke erhält begehrten Umwelt- und Nachhaltigkeitspreis

Seit Jahrzehnten engagiert sich Peter Blenke, Vorstand/CEO unseres Mitglieds Wackler Holding, für den Umweltschutz. Dafür wird er im November mit dem B.A.U.M Umwelt- und Nachhaltigkeitspreis in der Kategorie Großunternehmen ausgezeichnet. Unter der Leitung von Peter Blenke wurde Wackler 2018 als erstes Unternehmen der Facility-Management-Branche klimaneutral. Mehr…

Nachhaltigkeitstag bei den Stadtwerken Karlsruhe 

Anlässlich des Nachhaltigkeitstags der Stadtwerke Karlsruhe diskutierten die Auszubildenden des Unternehmens zum Thema Klimaschutz und eines nachhaltigen Umgangs mit Ressourcen. „Nachhaltigkeit ist eines unserer zentralen Unternehmensziele. Deshalb ist es uns sehr wichtig, unsere Auszubildenden für dieses Thema zu sensibilisieren, aber auch gemeinsam mit ihnen neue Ideen für einen schonenden Umgang mit Ressourcen zu entwickeln“, erklärt Dr. Astrid Kurth, Ausbildungsleiterin der Stadtwerke Karlsruhe. Mehr dazu hier sowie über die erneute Umwelt- und Energiemanagement-Zertifizierung für die Stadtwerke Karlsruhe.


Klimaschutz-Unternehmen in den Medien

ARD stellt „Klimastein“ von Rinn vor

Gute Steine noch besser machen, das ist die Devise unseres Mitglieds Rinn Beton- Naturstein. Das Unternehmen geht schon seit vielen Jahren neue Wege, vor allem im Bereich der Zementproduktion, die alles andere als klimaneutral ist. So hat das Unternehmen nun einen Stein hergestellt, der zu 90 Prozent zementfrei ist. Über den „Klimastein“ berichtete Anfang August das ARD-Wirtschaftsmagazin Plusminus (ab Minute 26). Mehr…

Contargo im Schweizer Radio zu Logistik auf dem Wasser vorgestellt

Das Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) war zu Gast bei Contargo in Basel und hat daraus einen 8-Minüter gemacht. Exportschlager, die von Contargo aus der Schweiz transportiert werden, sind etwa Kaffeekapseln und Kaffeemaschinen und – wen wundert’s – Schokolade und Käse. „Wir exportieren zum Beispiel sehr viel Raclettekäse nach Mexiko“, sagt Daniel Kaufmann aus der Contargo-Geschäftsleitung. Das Logistikunternehmen betreibt einen Containerhafen (Terminal) in Basel und besitzt auch eigene Schiffe und Züge. Mehr…

Cicero porträtiert Heinz Glas in Rubrik „Mythos Mittelstand“

Etwa jeder vierte Parfümflakon weltweit stammt von unserem Mitglied Heinz Glas. Das 400 Jahre alte Unternehmen beschäftigt 3.200 Mitarbeiter an 17 Standorten in 13 Ländern. Für das Monatsmagazin Cicero war das Anlass, das Unternehmen in seiner aktuellen Ausgabe (08/2022) in der Reihe „Mythos Mittelstand“ vorzustellen. Im Interview mit dem Magazin erklärt Geschäftsführerin Carletta Heinz, dass in den letzten Monaten sich der Preis für einen Flakon um etwa 30 Prozent verdoppelt hat. Wie das Unternehmen damit umgeht, erfahren die Leser ebenfalls im Porträt.

Margrit Harting: „Ich stehe mit Technik auf Kriegsfuß“

Seit mittlerweile 35 Jahren steht das Ehepaar Dietmar und Margrit Harting gemeinsam in der Führung der internationalen Technologiegruppe Harting. Das Portal Maschinenmarkt porträtiert anlässlich des Jubiläums Margrit Harting, die laut ihrem Mann ein exzellentes Händchen für Design, Ästhetik und dem Mut zum ersten Schritt habe, mit der Technik stehe Margrit Harting allerdings auf Kriegsfuß. Wie die Unternehmerin bei Harting für den weltoffenen Blick sorgt, lesen Sie hier

Neumarkter Lammsbräu auf dem Weg zum Gemeinwohl-Unternehmen

Johannes Ehrnsperger, Geschäftsführer unseres Mitglieds Neumarkter Lammsbräu, sprach im Podcast „Zeit zum Umdenken“ über sein ganz auf Nachhaltigkeit ausgerichtetes Unternehmen und was er sich für die Wirtschaft von morgen wünscht. Außerdem gibt Ehrnsperger Tipps für andere Unternehmen, die darüber nachdenken, sich ebenfalls der Gemeinwohl-Ökonomie anzuschließen. Mehr…


Von den Kooperationspartnern

Neue Kooperationspartner: fechnerMedia und positerra

Im August sind zwei weitere Kooperationspartner der Klimaschutz-Unternehmen dazu gekommen. Zum einen das Filmproduktionsunternehmen fechnerMEDIA GmbH, das sich seit der Gründung 1989 für die Themen rund um die Energiewende stark macht und sich bei Produktionen an Green Shooting Richtlinien orientiert. Zum anderen die positerra GmbH, das Unternehmen hilft Firmen Emissionen nachhaltig auszugleichen. Hierbei setzt positerra auf den Humusaufbau auf den Feldern - ein wirksames Mittel, um Klimagase aus der Atmosphäre zu binden und Emissionen wieder einzufangen. Zu all unseren Kooperationspartnern hier.

Überzeugende Ziele setzen mit dem SBTi Net-Zero Standard

Wie stellt ein Unternehmen sicher, im Einklang mit dem 1,5 Grad Ziel des Pariser Klimaabkommens zu handeln? Eine Antwort darauf müssen etwa 15.000 Betriebe künftig geben – so fordert es eine neue europäische Berichtspflicht. Deshalb ist es sinnvoll, schon heute am besten wissenschaftlich fundierte Ziele zu setzen und das Geschäft danach auszurichten. Über 3.000 Organisationen haben das mit der Science-Based Targets Methodik bereits getan. Wie es geht? Unser Kooperationspartner ConClimate begleitet auf dem Net-Zero Weg. Mehr…

Carbonauten-CEO Torsten Becker im Interview mit Business Punk 

Das Magazin Business Punk hat Torsten Becker, Gründer unseres Kooperationspartners carbonauten GmbH, interviewt. Konkret ging es im Gespräch um Challenges und Ziele des Unternehmens, das mit Bio-Kohlenstoff CO2 in den Boden bringen und dabei Energie erzeugen will. „Eine Tonne carbonauten NET-Materials bindet das Äquivalent von bis zu 3,3 Tonnen CO2. Konkret bedeutet das: eine Standardanlage mit drei Karbonisierungsmodulen bindet jedes Jahr bis zu 18.000 Tonnen CO2“, so Becker im Interview. Mehr…


News von außerhalb 

DIHK veröffentlicht Sonderseite zur Gaskrise für Unternehmen

Die Situation auf dem Gasmarkt spitzt sich weiter zu. Die Produktion in Deutschland gilt aufgrund der stark gestiegenen Energiepreise als gefährdet. Der DIHK hat eine Themenseite auf seiner Website erstellt und gibt Rat, was Staat und Unternehmen in der aktuellen Situation tun können. Auf der Seite finden sich auch Termine zu Webinaren zur Gaskrise. Mehr…

Bundestag stimmt für schnelleren Ausbau der Erneuerbaren

Kurz vor der parlamentarischen Sommerpause hat der Bundestag ein umfangreiches Gesetzespaket für einen schnelleren Ausbau des Ökostroms aus Wind und Sonne in Deutschland beschlossen. Bis 2030 soll der Strom-Anteil Erneuerbarer Energien mindestens bei 80 Prozent liegen. Zwei Prozent der gesamten Bundesfläche an Land soll für Windräder ausgewiesen werden – das entspricht mehr als einer Verdopplung. Mehr… 

EU-Parlament stuft Erdgas und Atomkraft als nachhaltig ein

Anfang Juli hat das EU-Parlament dem Vorschlag der Kommission zugestimmt, Erdgas und Atomkraft als nachhaltig einzustufen. Im Gegensatz zu Deutschland will Österreich gegen den EU-Beschluss klagen – Luxemburg will sich der Klage anschließen. Die Entscheidung werde dem Green Deal und den europäischen Bemühungen für eine gute und klimafreundliche Zukunft nicht gerecht, erklärte die österreichische Umweltministerin Leonore Gewessler. „Sie ist weder glaubwürdig, ambitioniert noch wissensbasiert, gefährdet unsere Zukunft und ist mehr als verantwortungslos", so die Ministerin. Mehr…   

Habeck: Länder & Kommunen für Extra-Schutzschirm für Stadtwerke zuständig 

Die Bundesländer haben Anfang Juli vom Bund einen Extra-Schutzschirm für Stadtwerke per Entschließungsantrag gefordert. Wirtschaftsminister Robert Habeck antwortete den Energieministern der Länder per Brief, dass die Länder und Kommunen für in die Schieflage geratener Stadtwerke verantwortlich seien. Folglich können Stadtwerke nicht auf Hilfen auf Grundlage der neu geschaffenen „Lex Uniper“ (Paragraf 29 Energiesicherungsgesetz, kurz EnSiG) hoffen. Mehr…


Veranstaltungstipp

Jahresveranstaltung der Initiative Energieeffizienz- und Klimaschutz-Netzwerke 

Am 13. September findet in Berlin die sechste Jahresveranstaltung (hybrid) der Netzwerkinitiative statt. Die Klimaschutz-Unternehmen sind Partner der Initiative. Es erwarten Sie fachliche Sessions zu den Chancen der Netzwerkarbeit unter Berücksichtigung aktueller energie- und geopolitischer Herausforderungen. Mehr… 

dena-Kongress unter dem Motto „Alles auf Ziel“

Am 14. und 15. November findet der dena-Kongress unter dem Motto „Alles auf Ziel“ in Berlin statt. Der Kongress zählt zu den wichtigsten, branchenübergreifenden Veranstaltungen zur integrierten Energiewende und zum Klimaschutz. Geladen sind hochkarätige Gäste aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung, die über die Energiewende und Klimaziele diskutieren. Frühbucher erhalten bis zum 1.09 einen „Sommerrabatt“. Mehr… 

Zero Waste Berlin Festival am 16. & 17. September

Auch in diesem Jahr findet das Zero Waste Berlin Festival mit Fokus Kreislaufwirtschaft und Nachhaltigkeit statt. Bei dem zweitägigen Event am 16. und 17. September in Berlin sollen Leader, Unternehmen und Bürger zusammengebracht werden, um sich gegenseitig auszutauschen. Das diesjährige Festival konzentriert sich auf das Konzept der Grünen Städte. Mehr…


Mehr von uns? Hier geht es lang:

Klimaschutz-Unternehmen e. V. 
Domstraße 8 | 14482 Potsdam
Tel.: +49 (0) 331 / 27 36 18 36

Mail
|
Homepage | Twitter | LinkedIn

Klimaschutz-Unternehmen e. V. ist ein branchenübergreifendes Unternehmensnetzwerk der deutschen Wirtschaft, das sich mit innovativen Lösungen für das Erreichen der klimapolitischen Ziele Deutschlands einsetzt.

Redaktion: Florian Beißwanger & Philipp Andree

ImpressumDatenschutz



Wenn Sie diese E-Mails (an: philipsen@klimaschutz-unternehmen.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

 

Klimaschutz-Unternehmen e. V.
Domstraße 8
14482 Potsdam
Deutschland

+4933127361836
presse@klimaschutz-unternehmen.de
www.klimaschutz-unternehmen.de